... es heutzutage die Möglichkeit gibt, bei Zahnersatz bis zu 90 Prozent zu sparen und dennoch qualitativ hochwertige Ergebnisse zu erhalten? Wir klären über die Mythen bei Zahnersatz auf und helfen Ihnen den für Sie passenden Zahnersatz zu finden.

... sich jeder Patient ein passendes Dentallabor aussuchen kann?

Erhalten Patienten ihren Heil- und Kostenplan für den anstehenden Zahnersatz, zählt für die meisten lediglich die Zahl am Ende des Papiers – die Höhe der Eigenleistung. Sie errechnet sich aus dem Preis für Anfertigung und Einsetzen, beispielsweise eines Implantats, mit Abzug der Krankenkassenzulage. „Während jeder Zahnarzt für seine Behandlung seine Gebührenordnung in Ansatz bringt, lässt sich mit der richtigen Wahl des Dentallabors Geld sparen“, betont Matthias Kaiser. Zwar arbeiten viele Zahnärzte mit einem Stammlabor oder einem eigenen direkt im Haus. Generell besteht bei jeder Behandlung jedoch die Möglichkeit, sich auch über Angebote anderer Dentallabors zu informieren. Kooperieren diese beispielsweise mit Labors im Ausland, verringert sich der Preis je nach Behandlungsumfang um hundert bis mehrere tausend Euro.

... Zahnersatz aus dem Ausland keine minderwertige Qualität besitzt?

Viele Patienten greifen ungern auf Zahnersatz aus dem Ausland zurück aus Angst vor minderwertiger Qualität. „In Wirklichkeit arbeiten Dentallabors auf der gesamten Welt mit Materialien, die aus Deutschland, Liechtenstein oder der Schweiz stammen“, sagt Matthias Kaiser, der mit seinem Unternehmen proDentum in Berlin und Izmir hochwertigen Zahnersatz anfertigen lässt. „Ersparnisse ergeben sich hier also nicht aufgrund minderwertiger Ware, sondern durch moderne, effiziente Maschinen, niedrige Personalkosten und einen meist längeren Bearbeitungszeitraum. Kunden erhalten außerdem eine Garantie von fünf Jahren, ganze drei mehr als gesetzlich verpflichtend.“

... Patienten die freie Wahl haben?

Um ein individuelles Leistungspaket zu schnüren, wählen Patienten bestenfalls zwischen verschiedenen Preisabstufungen. „Wir bieten unseren Kunden mit ‚Exklusiv‘, ‚Classic‘ und ‚Spar‘ beispielsweise drei verschiedene Varianten an. Finanzielle Unterschiede ergeben sich hier lediglich durch den Anfertigungsort“, erklärt der proDentum-Experte. „Entweder lassen sich Kunden ihren Zahnersatz in einem deutschen Dentallabor erstellen, nutzen eine Mischvariante zwischen deutscher und ausländischer Anfertigung oder das Produkt wird komplett im Ausland hergestellt.“ Vorteil für Patienten: Sie müssen nicht ins Ausland fahren, um günstigen Zahnersatz zu erhalten, sondern wenden sich vertrauensvoll an ihren gewohnten Zahnarzt. Dieser steht wiederum in engem Kontakt mit dem gewählten Dentallabor. So erhält jeder Patient ein günstiges Angebot und ein hochwertiges Behandlungsergebnis.

zufriedene proDentum-Patientin: Susanne D.

Susanne D., Berlin

"Seit 20 Jahren bin ich bei meinem Zahnarzt in Behandlung. Immer hat er die Lücken mit schönen Kunststoffstücken gefüllt. Jetzt habe ich naturidentische und bezahlbare Kronen. Danke Ralph. Danke proDentum."

weitere zufriedene Kunden